WSR019 Schlaganfall, Stroke Units und die Verantwortung der Forschung - Interview mit Prof. Dr. Ulrich Dirnagl

Bernd und André sind zu Gast am BIH, dem Berlin Institute of Health, und treffen sich dort mit Prof. Dr. med. Ulrich Dirnagl (eigene Homepage). Das BIH ist ein Zusammenschluss aus dem MDC (Max-Dellbrück-Centrum für molekulare Medizin) und der Charité (Universitätsmedizin Berlin).

Bild von Prof. Dr. med. Ulrich Dirnagl
Prof. Dr. med. Ulrich Dirnagl (CC BY-SA 4.0, Dr. Ulrike Lachmann, Bildquelle)

Sie sprechen mit Prof. Dirnagl über den Schlaganfall, wie er zustande kommt und was man in der Notfallversorgung tut, über Stroke Units, besondere Abteilungen in Krankenhäusern, die Patient*innen nach einem Schlaganfall besser versorgen können und über die Arbeit von Herrn Dirnagl bei QUEST (Quality, Ethics, Open Science, Translation).

„WSR019 Schlaganfall, Stroke Units und die Verantwortung der Forschung – Interview mit Prof. Dr. Ulrich Dirnagl“ weiterlesen

avatar André Lampe
avatar Bernd Rupp Auphonic Spenden Icon
avatar Prof. Dr. Ulrich Dirnagl
Creative Commons Lizenzvertrag
Wirkstoffradio von André Lampe und Bernd Rupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

WSR018 Die Struktur von Scharfstoffen, Lichtschutzfaktor, selbstgemachte Sonnencreme und Proteinfaltung für zu Hause

Bernd und André sitzen wieder zusammen bei Bernd im Wohnzimmer, um über Dinge zu sprechen, die ihnen in den letzten Folgen aufgefallen sind und ausführlicher besprochen werden müssen und um über alles zu quatschen, was ihnen sonst so in den Sinn kommt.

Unser neuer Wirkstoffradio-Flyer

Ein bisschen wird über die letzte Folge gesprochen, WSR017 Warum Chilli heiß und Minze kühl schmeckt oder was Chemesthetik ist, die letzte Folge unserer kleinen Reihe aus dem Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der TU München (LSB) (erstes Interview: WSR013 Wie funktioniert unser Geruchssinn?, zweites: WSR015 Wie funktioniert unser Geschackssinn?) und über die darin angesprochenen Scharfstoffe wie Capsaicin, aber auch über den Lichtschutzfaktor von Sonnencremes, ABC-Pflaster und das Umwandeln von Blutgruppen. Außerdem: Wir haben einen Flyer! 😉

„WSR018 Die Struktur von Scharfstoffen, Lichtschutzfaktor, selbstgemachte Sonnencreme und Proteinfaltung für zu Hause“ weiterlesen

avatar André Lampe
avatar Bernd Rupp Auphonic Spenden Icon
Creative Commons Lizenzvertrag
Wirkstoffradio von André Lampe und Bernd Rupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

WSR017 Warum Chilli heiß und Minze kühl schmeckt oder was Chemesthetik ist - Interview mit Dr. Gaby Andersen

Bernd und André waren zu Gast am Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der TU München (LSB) und haben dort mit mehreren Wissenschaftler*innen gesprochen. Dies ist das dritte und letzte Interview aus dem LSB (erstes Interview: WSR013 Wie funktioniert unser Geruchssinn?, zweites: WSR015 Wie funktioniert unser Geschackssinn?)

Dr. Gabi Andersen (rechts) und André
Dr. Gaby Andersen (rechts) und André

Dieses Mal sprechen Bernd und André mit Dr. Gaby Andersen, die in der Sektion II: Chemorezeptoren & Biosignale die Arbeitsgruppe Chemesthetics & Metabolism am LSB leitet. Sie beschäftigt sich mit dem Phänomen, dass sich manche Speisen im Mund heiß (zum Beispiel Chilli) oder kalt (zum Beispiel Minze) anfühlen und welche Auswirkungen das auf den Stoffwechsel hat.

„WSR017 Warum Chilli heiß und Minze kühl schmeckt oder was Chemesthetik ist – Interview mit Dr. Gaby Andersen“ weiterlesen

avatar André Lampe
avatar Bernd Rupp Auphonic Spenden Icon
avatar Dr. Gaby Andersen
Creative Commons Lizenzvertrag
Wirkstoffradio von André Lampe und Bernd Rupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

WSR016 Geschmackssachen, Andrés wilde Aktivitäten und "Fragen sie ihre/n Ärztin/Artz oder Apotheker*in"

Zur Abwechslung sitzen Bernd und André mal nicht bei Bernd im Wohnzimmer,  sondern in einem Gebäude der Charité Berlin, und zwar im CharitéCrossOver Gebäude (CCO). Denn die beiden haben gerade dort ein Gespräch geführt für eine spätere Folge, bei der es darum gehen wird, wie Moleküle miteinander reden.

CharitéCrossOver Gebäude (CCO)

Heute geht es natürlich um die letzte Folge, WSR015 Wie funktioniert unser Geschackssinn?, um das was André so alles noch neben dem Wirkstoffradio treibt, ein bisschen um die Shownotes und um Feedback von euch.

„WSR016 Geschmackssachen, Andrés wilde Aktivitäten und “Fragen sie ihre/n Ärztin/Artz oder Apotheker*in”“ weiterlesen

avatar André Lampe
avatar Bernd Rupp Auphonic Spenden Icon
Creative Commons Lizenzvertrag
Wirkstoffradio von André Lampe und Bernd Rupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

WSR015 Wie funktioniert unser Geschmackssinn? - Interview mit Dr. Maik Behrens

Bernd und André waren zu Gast am Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der TU München (LSB) und haben dort mit mehreren Wissenschaftler*innen gesprochen. Dies ist das zweite Interview aus dem LSB (erstes Interview: WSR013 Wie funktioniert unser Geruchssinn?)

Dr. Maik Behrens (rechts) erklärt André die “künstliche Zunge”

Dieses Mal sprechen Bernd und André mit Dr. habil. Maik Behrens, der in der Sektion II: Chemorezeptoren & Biosignale die Arbeitsgruppe Taste Systems Reception & Biosignals am LSB leitet. Er forscht schon lange am Geschmackssinn und ist auch Herr der “künstlichen Zunge”.

Bernd kennt Maik schon seit einiger Zeit, vor allem von den regelmäßigen Treffen des Leibniz-Forschungsverbundes “Wirkstoffe und Biotechnologie”, wo er einen Vortrag von Maik über den perfekten Bittergeschmack gehört hat.

„WSR015 Wie funktioniert unser Geschmackssinn? – Interview mit Dr. Maik Behrens“ weiterlesen

avatar André Lampe
avatar Bernd Rupp Auphonic Spenden Icon
avatar Dr. habil. Maik Behrens
Creative Commons Lizenzvertrag
Wirkstoffradio von André Lampe und Bernd Rupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.